Wenn Sie zu denen gehören, die Anfang der 1980iger Jahre Super-8 Material von Agfa Moviechrome 40, Perutz und andere benutzt haben, machen Sie vermutlich auch diese Erfahrung: Kristallbildung macht das Betrachten der Filme zu einem nicht gerade erbaulichen Ereignis.

Weiter lesen
1

Schrammen lassen sich bei TORON über das anspruchsvolle Restaurationsprogramm PFClean von The Pixelfarm entfernen oder vermindern. Es gibt natürlich auch andere Tools, so ist z.B. im Avid ein Schrammenentfernungswerkzeug eingebaut. Allerdings benötigt man viel Zeit und Erfahrung um zu guten Ergebnissen zu kommen.

Positiv- und Negativschmutz läßt sich ebenfalls mit PFClean entfernen. Andere Programme wie DaVinics "Revival" oder HS-Arts "Diamant" sind ebenfalls gut geeignet. Auch dem Archangel von Snel werden großartige Fähigkeiten nachgesagt.

Weiter lesen
2

Klebestellen beim 8mm Film

8mm Film wird naß oder trocken geklebt. Filme auf Acetat Basis lassen sich mit beiden Systemen problemlos bearbeiten. Filme auf Polyester Basis können nur trocken geklebt werden. In den aktiven Super-8mm Zeiten war die Frage, welche Methode besser sei, in den meisten Fällen eine Frage der persönlichen Präferenz oder eben durch das Material vorgegeben. Filme von Agfa, Kodak, Perutz waren immer auf Acetat Basis hergestellt. So weit wir wissen, hatten nur die Filme von Ferrania und damit auch von Revue (Quelle) eine Polyester Basis.

Weiter lesen
2